Start Magazin Katzenurin entfernen → Die besten Tipps & Tricks gegen Geruch

Katzenurin entfernen → Die besten Tipps & Tricks gegen Geruch

Lesezeit: 5 min
Katzenurin entfernen

Wer eine Katze hat, der kennt auch den meist beißenden Geruch von Katzenurin. Im Normalfall gehen die Katzen auf ihr Katzenklo und der Besitzer reinigt es dann regelmäßig. In manchen Fällen wird die Katze aber auch unsauber. Gründe und Ursachen dafür gibt es viele. Der Katzenurin setzt sich auf schlecht zu reinigenden Gegenständen, wie Sofa, Teppich oder Ähnlichem fest. Flecken und Geruch von Katzenurin los zu werden ist nicht einfach.

Wir zeigen Ihnen, wie Sie Katzenurin entfernen am effektivsten entfernen. Meist sind Produkte erforderlich, die den Geruch beseitigen und nicht bloß überdecken, denn schließlich man will den Katzenurin möglichst vollständig beseitigen. 

Katzenurin in der Wohnung – mögliche Gründe

Warum eine Katze in der Wohnung uriniert, kann unzählige unterschiedliche Gründe haben. Kleine Kätzchen haben vielleicht noch nicht gelernt das Katzenklo zu benutzen oder müssen sich in einer neuen Umgebung erst wieder zurecht finden. Sensible Katzen reagieren bereits auf Kleinigkeiten, wie den Wechsel des Standorts vom Katzenklo oder den Wechsel des Katzenstreus. Oder aber es hängt mit der Art des Katzenklos zusammen.

Manchmal sind auch körperliche Beschwerden, wie eine Blasenentzündung oder ähnliches der Auslöser. Um diesen Fall auszuschließen, ist der Gang zum Tierarzt ratsam. Als Besitzer der Katze ist dies meist eine schwierige Angelegenheit und die Ursachenforschung kann langwierig sein. Oft denkt man als Besitzer, dass die Katze aus Protest uriniert. Dies ist aber nicht immer der Fall. 

Markieren oder Urinieren – Unterscheidung

Katzenurin findet man meist an den Stellen, die schlecht zu reinigen sind und an denen der Geruch sich leicht festsetzt. Viele Katzen haben bereits schon ein Mal an solchen Stellen uriniert. Egal, ob die Katze in dem Fall lediglich markiert oder uriniert hat. Penetrant riechen tut dies in beiden Fällen, weshalb der Urin immer schnellstmöglich entfernt werden sollte. Aber wo genau liegt der Unterschied zwischen Markieren und Urinieren?

Markieren bei Katzen

Manchmal kann es sich bei Urinflecken um einen markierten Fleck handeln. Diese treten meist an Wänden, Türrahmen und Polstern auf. Mit dem Markieren will die Katze ihr Revier markieren. Meist tun dies unkastrierte Kater. 

Urinieren bei Katzen

In manchen Fällen ist die Katze vorübergehend unsauber. Vor allem bei jungen Katzen ist dies oft der Fall. Die Katze muss erst noch lernen, wo sie ihr Geschäft verrichten soll. Dabei können Sie ihr helfen: Sollten Sie die Katze entdecken, während sie uriniert, geben Sie ein klares Nein von sich und dann können Sie die Katze direkt auf das Katzenklo setzen. Wenn das Malheur bereits geschehen ist, dann bringt eine Strafe nichts mehr. Beseitigen Sie den Fleck einfach.

Katzenurin entfernen & Geruch beseitigen – So geht’s

Um den Katzenurin entfernen zu können und dem Geruch den Kampf anzusagen, gibt es viele Möglichkeiten. Wir haben Ihnen die besten Wege fürs Katzenurin entfernen zusammen getragen

Gründliche Reinigung um Gerüche zu vermeiden

Damit Gerüche gar nicht erst entstehen, sollte man umgehend bei Entdeckung den Katzenurin entfernen. Sobald man den Katzenurin bemerkt, sollte man ihn schnellstmöglich entfernen, damit er nicht eintrocknet. Dies hilft nicht nur den penetranten Geruch effektiv los zu werden, sondern auch dabei, dass die Katze diesen Ort nicht noch ein Mal aufsucht. Markierte Orte werden von Katzen nämlich gerne wieder genutzt. Aus diesem Grund ist eine gründliche Reinigung entscheidend. 

Hausmittel gegen Katzenurin – Essig, Backpulver, Natron & Co

Katzenurin mit Hausmitteln entfernen

Um Katzenurin entfernen zu können, gibt es vielerlei Hausmittel. Wenn Sie Katzenurin entdecken, der noch feucht ist, empfiehlt es sich die Feuchtigkeit zunächst mit einem saugfähigen Schwamm oder Ähnlichem aufzunehmen. Im Anschluss wird das jeweilige Mittel auf die betroffene Stelle aufgetragen.

Natron hilft dabei den Uringeruch zu neutralisieren. Um diesen zu gebrauchen, wird das Pulver großzügig auf die betroffene Stelle gegeben. Dieses kann auch noch mit einer feuchten Bürste eingearbeitet werden. Das Pulver sollte dann 12 Stunden einwirken und trocknen. Dann wird es mit dem Staubsauger abgesaugt. Gleiches Verfahren gilt für die Verwendung von Backpulver.

Alkohol hilft dabei geruchsverursachende Bakterien zu beseitigen. Dazu kann 40-prozentiger Vodka oder Ähnliches verwendet werden. Um Katzenurin entfernen zu können, wird der Alkohol dort aufgetragen und muss dann ebenfalls einwirken. 

Im Gegensatz zu vielen Aussagen sollten Sie für die Entfernung von Katzenurin auf Essig oder Wasserstoffperoxid verzichten. Essig regt die Katzen zum Urinieren an und Wasserstoffperoxid wirkt bleichend und ätzend, kann also ganz leicht Oberflächen beschädigen. 

Enzymreiniger als spezielle Reiniger um Katzenurin zu entfernen

Katzenurin Reiniger

Neben den verschiedenen Hausmitteln gibt es auch eine Reihe von Reinigern, die speziell entwickelt wurden um Tiergerüche und Katzenurin zu entfernen. Hierbei sollte darauf geachtet werden, dass diese Putzmittel für Tiere ungefährlich sind. Wichtig ist außerdem, dass der Reiniger kein Ammoniak enthält, denn diese chemische Verbindung ist auch in Katzenurin enthalten und ermuntert den Stubentiger möglicherweise sogar noch mehr dazu an ungewünschte Orte zu pinkeln.

Es gibt zum Beispiel spezielle Reiniger gegen Tiergerüche, die auf der Basis von Enzymen wirken. Ein Diese sogenannten Enzymreiniger brechen die chemischen Verbindungen im Katzenurin auf und sorgen so nicht nur für eine tiefgehende Reinigung, sondern auch dafür, dass der Geruch des Katzenurins gründlich neutralisiert wird.

Es ist entscheidend diese Mittel großzügig aufzutragen, damit sie tief in das Gewebe eindringen können und dort, die für den Geruch verantwortlichen Stoffe, aufbrechen.

Anwendungsbeispiele – Katzenurin entfernen

Sie suchen sich nicht aus, wohin Ihre Katze uriniert. Bei einigen Orten lässt sich Katzenurin besser entfernen als an anderen Orten. Nachfolgend finden Sie einige Beispiele, wo Katzen am liebsten ihr Geschäft hinterlassen und wie sie dort Katzenurin am besten entfernen.

Sofa, Teppiche, Polster und Matratzen

Besonders schlimm ist Katzenurin an solchen Stellen wie Sofa, Teppich, Polster oder Matratze, da der Urin tief in das Gewebe einziehen und sich somit festsetzen kann. Hier ist es besonders wichtig so schnell wie möglich zu reagieren und den Urin schnellstmöglich bekämpfen.

Empfehlenswert ist bei Flecken auf der Couch, Polster, Matratzen etc. tatsächlich der Einsatz spezieller Reiniger zur Entfernung von Katzenurin, denn diese sind deutlich effektiver als gewöhnliche Hausmittel oder Reiniger. Nachfolgend empfiehlt sich dann der zusätzliche Einsatz von Polsterschaum etc., um wirklich alle Rückstände zu entfernen.

Holzmöbel, Parkett, Fliesen und Estrich

Auch Holzmöbel oder Parkett sind schwieriger zu reinigende Stellen, bei denen sich der Einsatz von Spezialreinigern empfiehlt. Da die Reiniger an diesen Stellen besser trocken geht jedoch zumindest die Reinigung selbst schneller vonstatten.

Schuhe, Kleidung und Handtaschen

Besonders bei Kleidung, die von einer Urinattacke betroffen ist, empfiehlt es sich diese bereits vor dem normalen Waschgang i der Waschmaschine mit speziellen Reinigern gegen Katzenurin zu behandeln. So stellen Sie sicher, dass der Katzenuringeruch vollständig beseitigt wird. 

Gleiches gilt auch für Handtaschen und Schuhe, auch hier sollten Sie Spezialreiniger verwenden.

 

Neben meinem Studium der Biologie verdiene ich mir mein Geld als Hundesitterin. Hunde und Katzen begleiten mich schon mein ganzes Leben. Aktuell leben ein Labrador und zwei Katzen in meinem Haushalt. Hier auf Tierliebe.com schreibe ich regelmäßig über alle möglichen Themen rund um Hunde und Katzen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here