Start Magazin Uringeruch entfernen: Mittel im Test 2019 | Hund, Katze & Co.

Uringeruch entfernen: Mittel im Test 2019 | Hund, Katze & Co.

Lesezeit: 5 min
Uringeruch entfernen

Uringeruch entfernen – vor allem im Haushalt kommt dieses Problem häufiger vor. Besonders oft stehen Tierbesitzer und Eltern von Kleinkindern vor dieser Herausforderung. Doch wie bekommt man den Uringeruch am wirkungsvollsten aus Möbeln, Teppichen und Co.? Lesen Sie selbst, welche Methode sich am besten bewährt hat.

Uringeruch entfernen – So gehen Sie vor

Unabhängig davon, ob ein Möbelstück, der Teppich oder Textilien betroffen sind, ist grundsätzlich folgendes Vorgehen zum Uringeruch entfernen empfehlenswert:

  • 1. Schritt: Flüssigkeit aufsaugen
    Flüssigkeit lässt sich am schnellsten mit Küchenpapier, Zeitungspapier oder Handtüchern aufsaugen. Legen Sie diese auf und falls möglich unter den Fleck. Drücken Sie nun die betroffene Stelle mit den Saugmaterialien zusammen. Sobald die Flüssigkeit rausgezogen ist, wiederholen Sie den Vorgang mit einer trockenen Stelle – solange bis keine Flüssigkeit mehr auf den Saugmaterialien zu sehen ist.
  • 2. Schritt: Urinfleck mit Wasser ausspülen
    Nun muss der Fleck mit lauwarmem oder kaltem Wasser ausgespült werden. Meiden Sie heißes Wasser, da es das Eiweiß im Urinfleck fixieren würde.
  • 3. Schritt: Geeignetes Reinigungsmittel verwenden
    Um Bakterien und Uringeruch zu entfernen, nutzen Sie das passende Reinigungsmittel. Das kann entweder eine Reinigungslösung aus dem Handel sein oder ein Haushaltsmittel. Besonders bewährt haben sich je nach betroffenem Material Zitrone, Essig und Backpulver.
  • 4. Schritt: Rückstände entfernen und trocknen lassen
    Nachdem Sie die Rückstände der Lösung entfernt haben, spülen Sie die Stelle noch einmal mit lauwarmem Wasser aus. Oft empfiehlt es sich, die betroffenen Textilien in die Sonne zu hängen, da das Sonnenlicht Verfärbungen ausbleichen kann.

Mittel im Test: Mr. Odoro Geruchsentferner

Nachdem wir uns auf die Suche begeben haben, ein effektives Mittel zu finden, das Uringeruch entfernen besonders leicht macht, sind wir auf das bekannte Produkt Mr. Odoro gestoßen. Die positiven Bewertungen und die Tatsache, dass es sich bei Mr. Odoro um einen universellen Geruchsentferner handelt, der mit Hilfe von natürlichen Enzymen arbeitet, haben uns neugierig gemacht, sodass wir das Mittel in der Redaktion getestet haben.

Selbsttest unserer Redaktion

Test Mr. Odoro

Nach dem überschaubaren Bestellvorgang erfolgte der Versand zügig. Innerhalb weniger Tagen hatten wir unser Testmittel zum Uringeruch entfernen da.

In der Lieferung sind eine Flasche und in unserem Fall 10 Tabletten zum Auflösen enthalten.

Getestet haben wir Mr. Odoro auf einem Polsterkissen, auf dem der Katze einer Kollegin ein Missgeschick passiert ist. Der Urinfleck war zu dem Zeitpunkt bereits drei Tage alt und das Kissen roch intensiv.

Auf der Herstellerseite sowie auf dem Produkt ist eine Anleitung zu finden, wie man die Tabletten auflösen soll. Hierzu haben wir die Flasche mit 100 ml warmem Wasser befüllt, die Tablette in die Flasche gegeben und gewartet, bis sich der Inhalt vollständig aufgelöst hat. Anschließend soll man die Flasche gut schütteln.

Der erste Eindruck ist vielversprechend:

  • Das Auflösen der Tablette erfolgte unkompliziert
  • Es gab keinen unangenehmen, chemischen Geruch
  • Die Flasche lässt sich gut in der Hand halten

Beim Testen sind wir ebenfalls nach der Anleitung des Herstellers vorgegangen:

  • Wir haben das Kissen gründlich besprüht
  • und die Lösung einige Minuten einwirken lassen.
  • Anschließend wurde die Stelle mit lauwarmem Wasser abgespült.

Das Ergebnis beeindruckte nicht nur uns, sondern auch die besagte Kollegin. Es war weder der gelbliche Fleck zu sehen noch roch das Kissen. Mr. Odoro eignet sich tatsächlich zum Uringeruch entfernen und das ganz ohne Chemie. Wir sagen deshalb: Hier stimmt Preis-Leistung allemal!

Testergebnis zu Mr. Odoro

Erster Eindruck

Wirkung

Anwendung

Preis

Geeignet für

Urinflecken jeder Art

Gesamtbewertung

Anwendungsgebiete von Mr. Odoro

Erstaunlich ist, dass der Geruchsentferner wohlauch sehr vielseitig für weitere Anwendungsgebiete im Haushalt, aber auch außerhalb eingesetzt werden kann, da es sich um einen Reiniger auf Enzymbasis handelt. Der Hersteller wirbt damit, dass dank der natürlichen Enzyme nicht nur die Flecken, sondern auch der Geruch neutralisiert werden.

Mr. Odoro – Einsatzgebiete:

✔ Baumwolle ✔ Wolle ✔ Polster ✔ Fliesen ✔ Matratzen ✔ Teppich ✔ Katzenklo ✔ Kissen ✔ Möbelstücke ✔ Kleidungsstücke

Mr. Odoro Enzymreiniger – Was sagen die Anwender?

Um zu überprüfen, ob der Reiniger wirklich hält, was er verspricht – nicht nur beim Entfernen des Uringeruchs, sind wir auf die Suche nach Erfahrungen anderer Anwender gegangen.

Berichtet wird u.a. dass Mr. Odoro hartnäckigste Verschmutzungen und Gerüche teilweise sogar ganz ohne Einwirkzeit beseitigt. Auch entfernt er Flecken und Gerüche, wo viele andere Reiniger bereits gescheitert sind. Viele schwärmen außerdem von der natürlichen Basis des Reinigungsmittels. Es lässt sich also festhalten, dass die Erfahrungsberichte von Anwendern zu Mr. Odoro ingesamt sehr positiv sind.

Wo kann man Mr. Odoro kaufen – Preise und Kosten?

Bestellen kann man Mr. Odoro über die Herstellerseite und den baaboo Online-Shop. Je nach Bedarf können Sie beim Bestellen zwischen zehn, 20 und 30 Tabletten wählen.

Zugegeben, der Preis von knapp 20 € mag den einen oder anderen erst abschrecken. Doch die Preisleistung stimmt, denn laut Hersteller reicht eine Tablette bei weniger hartnäckigen Verschmutzungen für bis zu 500 ml Wasser aus, d.h. also für fünf Flaschen. Das wären bei zehn Tabletten 50 Flaschen an Reinigungsmittel, was den Preis weit nach unten drückt.

Hausmittel: Helfen auch Kaffee, Essig, Backpulver & Co.?

Urin entfernen Hausmittel

Als Alternative haben wir beliebte Hausmittel zum Uringeruch entfernen getestet. Empfohlen werden vor allem Kaffee, Essig, Backpulver und Zitrone.

Möchten Sie dauerhaft den Uringeruch entfernen, ist Kaffee ungeeignet. Er packt das Problem nicht bei der Wurzel, sondern dient lediglich als eine Art Parfüm. Der Kaffeegeruch verfliegt schon bald und der Uringeruch macht sich wieder breit.

Bei Essig müssen Sie aufpassen. Dieser tötet zwar Bakterien ab, die für den Geruch zuständig sind, kann allerdings Urinverfärbungen fixieren. Deshalb ist es besonders wichtig, erst den Fleck zu entfernen, bevor man mit dem Entfernen von Uringeruch loslegen kann. Auch ist der Essiggeruch nicht für jedermann eine echte Alternative.

Backpulver gilt als der Geruchskiller schlechthin. Doch auch hier muss erst die Stelle ordentlich gesäubert werden. Anschließend muss man reichlich Backpulver auf die betroffene Stelle geben und 24h einwirken lassen. Danach kann das Backpulver abgesaugt und die Stelle nochmal feucht nachgewischt werden. Auch Backpulver hält im Test, was es verspricht. Die betroffene Stelle riecht nicht mehr nach Katzenurin. Zu bedenken gilt allerdings, dass die lange Einwirkzeit für Katzenbesitzer beispielsweise auf einer Couch nur schwierig umzusetzen ist.

Auch die Zitrone wird oft empfohlen. Doch Vorsicht! Da es sich bei der Zitrone um eine säurehaltige Frucht handelt, ist der Saft zum Entfernen des Uringeruchs nicht für alle Oberflächen geeignet. Auch ist sie nicht so erfolgreich bei der Geruchsbekämpfung wie etwa Backpulver oder Mr. Odoro.

Häufige Fragen

Auf unserer FAQ-Seite finden Sie die häufigsten Fragen. Haben Sie weitere Fragen? Dann hinterlassen Sie doch einen Kommentar und unsere Redaktion kümmert sich schnellstmöglich um eine Antwort.

Wie kann man Uringeruch aus Seide entfernen?

Am besten Sie tupfen vorsichtig den Fleck mit Mr. Odoro oder Spiritus ab und waschen das Kleidungsstück im lauwarmen Seifenwasser aus.

Wie kann man eingetrocknete Urinflecken finden

Wenn Urinflecken nicht zu sehen sind, aber einen unangenehmen Geruch verursachen, kann eine Schwarzlichtlampe die Lösung sein. Suchen Sie die geruchintensiven Stellen im Dunkeln mit der eingeschalteten UV-Lampe ab – die Urinflecken leuchten dann gelb oder grün.

Wie entsteht Uringeruch eigentlich?

Sobald Urin ausgeschieden wird, zersetzen Bakterien die Bestandteile des Urins und Harnsäure sowie Ammoniak werden gebildet. Diese sind für den strengen Uringeruch verantwortlich.

Neben meinem Studium der Biologie verdiene ich mir mein Geld als Hundesitterin. Hunde und Katzen begleiten mich schon mein ganzes Leben. Aktuell leben ein Labrador und zwei Katzen in meinem Haushalt. Hier auf Tierliebe.com schreibe ich regelmäßig über alle möglichen Themen rund um Hunde und Katzen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here