Start Tiere Katze

Katze

Lesezeit: 3 min

Alle Katzen stellen eine Familie dar. Und die Katzenfamilie gehört zu den Raubtieren, weshalb es sich um Säugetiere handelt. Inzwischen sind Katzen auf der ganzen Welt verbreitet. Die einzigen Gebiete welche Katzen noch nicht besiedelt haben, sind die Antarktis und Ozeanien.

Klassische Hauskatze: Die besonders zahme Gattung

Katzen Babys

Katzen ernähren sich in der Regel ausschließlich von Fleisch. Was die Arten betrifft, so gibt es viele verschiedene. Und alle Arten sehen unterschiedlich aus. In der freien Natur leben hierzulande ausschließlich Luchse und Wildkatzen.

Wenn wir von einer Katze im Allgemeinen sprechen, dann meinen wir in der Regel die klassische Hauskatze. Und dieser Hauskatze sind alle anderen Katzenarten sehr ähnlich. Doch im Gegensatz zu den anderen Rassen, wurde die Hauskatze speziell gezüchtet und erlangte dadurch ihre mehr oder weniger zahmen Eigenschaften. Denn einige Katzen sind besonders zutraulich, andere sind dagegen sehr scheu. Auch wenn sie in der Wohnung leben und an Menschen gewöhnt sind.

Was zeichnet eine Katze aus?

Alle Katzenarten sehen sich ähnlich und legen auch ein ähnliches Verhalten an den Tag. Der Körper der Katze ist sehr geschmeidig und grazil. Das weiche und kurze Fell verleitet uns Menschen immer wieder dazu, die Katze zu streicheln oder mit ihr zu kuscheln.

Im Verhältnis zum Körper wirkt der Kopf eher klein, wobei die Augen im Verhältnis zum Kopf wiederum recht groß wirken. Die Pupille der Katze gestaltet sich als schmaler Schlitz. Zumindest im Tageslicht. Wird es dunkel, weitet sich dieser Schlitz und die Katze kann auch bei schlechten Lichtverhältnissen immer noch hervorragend sehen.

Die langen Haare an der Katzen-Schnauze nennt man Tasthaare. Damit tastet die Katze, was ihr zusätzlich dabei hilft, Gegenstände oder andere Lebewesen zu erkennen.

Katzenohren: Ein besonders wichtiges Sinnesorgan

Katze Ohr

Außerdem können Katzen sehr gut hören. Dazu stellen sie ihre Ohren aufrecht und spitzen diese zu. Damit die Katze auch in bestimmte Richtungen hören kann, dreht sie ihre Ohren ganz einfach. Und auch der Geschmackssinn ist bei der Katze optimal ausgeprägt. Katzen können mit der Zunge sehr gut schmecken.

Allerdings ist ihre Nase etwas eingeschränkt. Denn so gut wie Hunde, können Katzen nicht einmal ansatzweise riechen. Ein weiteres Merkmal sind die kräftigen Zähne. Besonders stark ausgeprägt sind die Eckzähne der Katzen. Damit können sie Beutetiere gut fangen und erlegen. Um die Beute festzuhalten, setzen die Tiere auch ihre scharfen Krallen ein.

Weitere interessante Merkmale der Katze

Katzen sind für gewöhnlich Einzelgänger. Das bedeutet, sie leben nicht in Rudeln mit anderen Katzen zusammen. Die Kater treffen sich nur deshalb mit den Katzen, um diese zu decken. Das bedeutet, sie paaren sich um für junge Katzen zu sorgen.

Eine Ausnahme stellt der Löwe dar. Diese Art gehört zu den Raubkatzen, lebt aber als einzige in einer Gruppe zusammen. Das heißt aber nicht, dass es grundsätzlich nicht möglich ist, Katzen in Gruppen zu halten. Weibliche Tiere können gut zusammen gehalten werden. Ganz gleich, ob in der Wohnung oder auf dem Grundstück.

Wie sieht die Einteilung von Katzen aus?

In Bezug auf die Gattung Katze gibt es drei Unterfamilien, zwischen denen unterschieden wird:

  • Die Säbelzahnkatzen (bereits während der Steinzeit ausgestorben)
  • Die Großkatzen
  • Die Kleinkatzen

Zu den Großkatzen gehören folgende Katzenarten:

  • Jaguar
  • Tiger
  • Schneeleopard
  • Löwe
  • Nebelparder

Unter Fachmännern werden die Großkatzen aber nicht nur anhand ihrer Größe erkannt. Denn die Größe muss nicht immer Aufschluss über die Unterfamilie geben. Ein jedoch sehr eindeutiges Merkmal dafür dass es sich um eine Großkatze handelt, ist der Knochen unter der Zunge. Dabei handelt es sich um das sogenannte Zungenbein. Und auch die Genetik unterscheidet die Groß- von den Kleinkatzen.

Zur Unterfamilie der Kleinkatzen gehören:

  • Luchse
  • Pumas
  • Karakale
  • Geparde
  • „Echte Katzen“

Die „echten Katzen“ stellen eine ganz eigene Gattung dar. Und diese Gattung brachte unsere klassische Hauskatze hervor.

Neben meinem Studium der Biologie verdiene ich mir mein Geld als Hundesitterin. Hunde und Katzen begleiten mich schon mein ganzes Leben. Aktuell leben ein Labrador und zwei Katzen in meinem Haushalt. Hier auf Tierliebe.com schreibe ich regelmäßig über alle möglichen Themen rund um Hunde und Katzen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here